Slider

Kniearthrose
Verschleiß im Kniegelenk

Kniearthrose (Gonarthrose) liegt vor, wenn sich die Gelenkknorpel im Knie abgenutzt haben. Derartige Verschleißerscheinungen sind Teil des natürlichen Alterungsprozesses und können außerdem genetisch beeinflusst sein. Diverse Formen von Fehlbelastungen und Sportverletzungen erhöhen das Risiko für degenerativen Knorpelabbau im Knie erheblich.
Beginnende Kniearthrose wird konservativ behandelt, fortgeschrittene Arthrose im Knie verlangt oftmals einen operativen Eingriff. In der Regel kann dieser minimalinvasiv als Gelenkspiegelung (Arthroskopie) erfolgen. Bei sehr stark ausgeprägter Arthrose im Kniegelenk hilft meist nur noch das operative Eingliedern einer Teil- oder Vollprothese.

Wie sehen Symptome und Verlauf von Kniearthrose aus?

Degenerativer Knorpelverschleiß im Kniegelenk äußert sich zunächst meist in Form von sogenannten Anlaufschmerzen, nachdem das Gelenk längere Zeit nicht belastet worden ist. Nach den ersten Bewegungen gehen diese Beschwerden jedoch schnell zurück. Weitere typische Beschwerdebilder bei beginnender Kniearthrose sind beispielsweise ein unangenehmes Ziehen im Gelenk, Schmerzen beim Treppensteigen und morgendliche Steifigkeit.

Im weiteren Verlauf der verbreiteten Erkrankung treten die Schmerzen dauerhaft bei Bewegung und schließlich auch im Ruhezustand auf. Schwellungen und Entzündungen im Knie können in jedem Stadium als zusätzliche Symptome auftreten.

Wie lässt sich Kniearthrose vorbeugen?

Als größte Gelenke im menschlichen Knochengerüst tragen die komplex aufgebauten Knie die Hauptlast des Körpers. O- und X-Beine können kontinuierliche Fehlbelastungen bewirken, die schließlich zu einem frühzeitigen Gelenkverschleiß führen. Weitere anatomische Einflussfaktoren sind Übergewicht und Bewegungsmangel. Verletzungsanfällige Sportarten wie Fußball und Skifahren können den Verschleiß ebenfalls beschleunigen. Ebenso können Überlastungen am Arbeitsplatz zum Entstehen von Kniearthrose führen – das klassische Beispiel hierfür ist die einförmige Belastung beim Fliesenlegen.

Frühzeitige Diagnose und konservative Therapie

Vollständig unterbinden lässt sich der Gelenkverschleiß zwar leider nicht, durch frühzeitige orthopädische Untersuchungen kann aber gezielt entgegengewirkt werden. Gerade im Anfangsstadium der Kniegelenksarthrose können physiotherapeutische Übungen für einen deutlich milderen und verlangsamten Verlauf sorgen. Eine deutliche Verbesserung wird häufig auch mit physikalischen Behandlungsmaßnahmen wie Kühlungen, Salben und Umschlägen erreicht.

Sanfte Behandlungen wie Akupunktur und Homöopathie verzeichnen ebenfalls Erfolge bei der schonenden Therapie von Kniearthrose im Frühstadium. Oftmals verordnet der Orthopäde auch die Einnahme von Schmerzmitteln und anderen Medikamenten sowie Injektionen, beispielsweise mit Kortison oder Hyaluronsäure. Die Hyaluronsäure dient dazu, die Bewegungsabläufe im Kniegelenk wieder flüssiger zu gestalten.

Operative Therapie von Kniearthrose

Die Arthroskopie (Gelenkspiegelung) ist eine minimalinvasive Operationstechnik, die das gesunde Gewebe schont und eine schnelle Regeneration ermöglicht. Die hierfür erforderlichen Einschnitte in die Haut sind nur wenige Millimeter lang. Das Arthroskop ist eine Kamera an einem dünnen Schlauch, der gezielt im Kniegelenk bewegt werden kann. Kleine Eingriffe wie das Glätten von Gelenkflächen oder das Entfernen von entzündeter Gelenkschleimhaut lassen sich durch die Kniearthroskopie sehr präzise ausführen.

Abhängig vom Schweregrad der Arthrose gibt es diverse weitere operative Behandlungsmöglichkeiten. Der Erhalt des organisch gewachsenen Gelenks ist hierbei das übergeordnete Ziel. Wenn nur noch eine prothetische Versorgung verhindert, dass sich das Gelenk schließlich versteift, gibt es auch hierfür umfangreiche Möglichkeiten. Künstliche Kniegelenke, ob als Teil- oder Vollprothese, sind heute in hohem Maße individuell angepasst und sehr langlebig.

5.0 von 5 Sternen. 1 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Zuletzt aktualisiert am: 06.05.2022

Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Ärzte zu "Kniearthrose" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Geben Sie einfach eine Stadt oder Postleitzahl ein.

Das Ärzteportal von Patienten für Patienten