Behandlung von Hautkrebs in Bedburg – regelmäßige Vorsorge ist Pflicht!

Es gibt verschiedene Hautkrebsarten, die unterschiedlich behandelt werden müssen. Je früher Hautkrebs in Bedburg erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen.

Muttermale oder Leberflecke sind an sich harmlos, sie können sowohl von Geburt an bestehen oder sich im Lauf des Lebens entwickeln. Leider kann sich aus Ihnen dennoch jederzeit ein bösartiger Hautkrebstumor entwickeln.

Eine regelmäßige Hautkrebsvorsorge bei Ihrem Hautarzt in Bedburg ist daher enorm wichtig. In der Medizin unterscheidet man zwischen schwarzem Hautkrebs, der bösartigsten Form und weißem Hautkrebs, der die häufigste Hautkrebserkrankung ausmacht.

Um sich selber regelmäßig auf Hautkrebs zu untersuchen, kann man sich an der ABCDE-Regel orientieren. A steht für die Asymmetrie des Pigmentflecks, B für die Begrenzung, C für colour des Flecks, D für den Durchmesser und E für Evolution, sprich die Veränderung innerhalb eines bestimmten Zeitraums.

Es besteht die Empfehlung, ab dem 35. Lebensjahr die Haut und alle Leberflecken regelmäßig im Rahmen des gesetzlichen Hautkrebsscreenings alle 2 Jahre anschauen zu lassen um Hautkrebs in Bedburg vorzubeugen.

Die folgenden Behandler sind unserem Netzwerk angeschlossene Partner mit einer Spezialisierung auf die Behandlung von Hautkrebs in Bedburg:

Dr. med. Dr. med. dent. Daniela Radon
MKG Korschenbroich
Matthias-Hoeren-Platz 8-11
41352 Korschenbroich
02182 - 8867740
www.mkg-korschenbroich.de

1  Spezialist für Hautkrebs in Bedburg gefunden


Weitere Städte im Umkreis von Bedburg:

Titz | Grevenbroich | Jüchen | Pulheim | Erkelenz | Dormagen | Korschenbroich | Mönchengladbach | Neuss | Kaarst

Das Ärzteportal von Patienten für Patienten