Magnetresonanztomographie (MRT) in Hamburg

Die Magnetresonanztomographie – kurz MRT – ist sowohl technisch als auch fachlich ein faszinierendes Mittel zur Diagnostik als strahlungsfreie Alternative zum klassischen Röntgen. Anders als beim Röntgen werden die Schnittbilder völlig ohne Röntgenstrahlung und mit Details von weniger als einen Millimeter Größe darstellbar.

Die Magnetresonanztomographie lohnt sich deshalb, weil sie eine große Aussagekraft haben und speziell auch für Untersuchungen von Gehirn, Rückenmark, Gelenke und der Wirbelsäule (z.B. Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule) die Methode der Wahl ist.

Heutzutage sind die MRT-Geräte auch deutlich offener und weniger beengt gebaut, um Patienten mit Platzangst (Klaustrophobie) nicht unnötig zuzusetzen. Das Magnetfeld, das im MRT aufgebaut ist, ist übrigens völlig unschädlich und absolut schmerzfrei. Gerade im Vergleich zu Kontrastmitteln mancher Diagnostik-Methoden ist dies ein unschätzbarer Vorteil.

Suchen Sie einen Spezialisten in Ihrer Nähe? Die folgenden Ärzte sind unserem Netzwerk angeschlossene Spezialisten für Magnetresonanztherapie in Hamburg:

Stadtteil auswählen:

Dr. phil. Gudrun Wiborg
Dr. phil. Gudrun Wiborg
Psychatrie und Neurologie
Akut-Tagesklinik für Stressmedizin
Alter Wall 55
20457 Hamburg (Mitte)
040 -71660331
www.stress-tagesklinik-hamburg.de
Priv. Doz. Dr. med. Marc Kalinowski
MVZ Conradia GmbH - Radiologische Gemeinschaftspraxis
Glindersweg 80
21029 Hamburg

Das Ärzteportal von Patienten für Patienten