Slider

Nasenkorrektur

Die Nase ist eines der Körperteile, das bei einer Begegnung als erstes in den Blick des Betrachters fällt. So fällt sie natürlich auch in den eigenen Blick, sobald man sich im Spiegel betrachtet. Wenn einem die eigene Nase also nicht gefällt, wird man täglich mehrfach an ihre "unschöne" Existenz erinnert.

Wann kommt eine Nasenkorrektur in Frage?

Eine Nasenkorrektur kommt aus rein ästhetischen, aber auch aus funktionellen Gründen zum Einsatz. Patienten mit einer Höckernase, einer Langnase oder einer schiefen Nase finden das Aussehen ihrer Nase in manchen Fällen so belastend, dass es sich auf ihre Psyche und das Sozialleben auswirkt und sie sich schließlich für einen korrigierenden Eingriff entscheiden. Aber auch, wenn eine schiefe Nasenscheidewand zu funktionellen Einschränkungen führt, wird eine operative Nasenkorrektur vorgenommen.

Wie erfolgt die Behandlung?

Für die Korrektur kleinerer Unregelmäßigkeiten kann bereits eine Behandlung der Nase mit Hyaluronsäure ausreichen. Diese Methode kommt allerdings nur bei kleinen ästhetischen Korrekturen zum Einsatz und muss etwa jährlich wiederholt werden, da Hyaluron im Laufe der Zeit vom Körper abgebaut wird.

In der Regel erfolgt eine operative Nasenkorrektur unter Vollnarkose. Lediglich beim Richten der Nasenspitze kann auch eine örtliche Betäubung ausreichen.

Während des operativen Eingriffs unter Vollnarkose stehen Sie unter ständiger Beobachtung eines Anästhesisten. Nach ein bis zwei Stunden ist die OP vorbei und um Ihre Nase während der Heilungszeit zu schützen, wird eine Gipsschiene angelegt, die für etwa acht bis zehn Tage getragen wird.

Was ist nach der Nasenkorrektur zu beachten?

Nach der Operation ist die Nase äußerst empfindlich, weshalb in der ersten Woche nach der OP noch nicht einmal eine Brille getragen werden sollte. Falls Sie Brillenträger sind, ist es empfehlenswert, in der ersten Zeit nach der Nasenkorrektur auf Kontaktlinsen umzusteigen.

Für die ersten Tage nach dem Eingriff sollten Sie unbedingt Erholungszeit einplanen. Nach etwa zwei Wochen sind Sie wieder voll arbeits- und gesellschaftsfähig und können leichten Sport ausüben. Für sportliche Aktivitäten, bei denen Sie starke Kraftanwendungen ausüben, sollten Sie bis drei Monate nach dem Eingriff warten.

Wie viel kostet eine Nasenkorrektur?

Die Kosten für eine Nasenkorrektur sind abhängig von der Dauer und wie kompliziert der Eingriff ist. In Schnitt können Sie mit Kosten zwischen 3.500 Euro und 5.000 Euro rechnen. In eine individuellen Beratungsgespräch vor dem Eingriff werden Sie über die Höhe der Kosten informiert, die auf Sie zukommen. Krankenkassen übernehmen in der Regel nur die Kosten für eine Nasenkorrektur, wenn diese aus medizinischen Gründen notwendig ist.

5.0 von 5 Sternen. 1 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Zuletzt aktualisiert am: 05.05.2022

Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Ärzte zu "Nasenkorrektur" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Geben Sie einfach eine Stadt oder Postleitzahl ein.

Experten-Sprechstunde
Dr. Martin Köhrer über:

Neugeborenenbetreuung

Martin Köhrer
Dr. Martin Köhrer über:

Neugeborenenbetreuung

Der richtige Umgang mit Neugeborenen wirft bei vielen Eltern Fragen auf. Mit Hilfe einer professionellen Neugeborenen-Betreuung können Unsicherheiten beseitigt werden und die Gesundheit des Neugeborenen gesichert werden. In dieser Expertensprechstunde beantwortet unser Experte, Kinderarzt Dr. Martin Köhrer, Kinderarzt aus Hamburg (Eimsbüttel), Fragen von Patienten zum Thema "Neugeborenenbetreuung".

Lesen Sie den kompletten Beitrag

Das Ärzteportal von Patienten für Patienten